Band

Wichswut, photo: Mat Cook
Photo: Mat Cook
Eddie Chebbi – Vocals & Synth
Sascha Niemann – Guitar
Lucian Busse – Bass
Lars Deutrich – Drums

Bio

WICHSWUT ist der Love-Cruise auf einer dunklen, kurvenreichen Straße mitten in der Nacht in einem Wagen ohne Bremsen. Vergnügen und Zorn. Wahnsinn im Dunkeln. Und ab und zu blitzt ganz romantisch das Stroboskop auf.

Die vier Musiker um Sänger Eddie Chebbi sind bekannte Gesichter aus der Berliner Underground-Szene und hatten schon öfter über ein gemeinsames Projekt nachgedacht − nach einem Konzert 2012 dann kam der Bandname auf und es gab kein Zurück mehr! Und was kann man erwarten, wenn vier Musik-Liebhaber kreativ aufeinanderprallen? Kaputte Synthesizer, verkratzte Gitarren, Bässe aus dem Krematorium, rhythmische Voodoo-Übungen und kryptische Stimmen.
Jetzt erscheint die selbstbetitelte EP des Quartetts, die im Kreuzberger Bunker der Band aufgenommen wurde und Krautrock mit Post-Punk- und Psychedelic-Elementen vereint. Düster klingt sie, launisch und aggressiv wie der Berliner Winter.